Volle Windkraft voraus!

YOGI TEA® setzt die Segel – und damit zugleich ein Zeichen für verantwortungsvollen Warentransport: In Kooperation mit Timbercoast transportieren wir jetzt erstmals Kardamom per Frachtsegler, angetrieben von purer Windkraft.

Entdecke das YOGI TEA® AVONTUUR-Projekt 

 

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – in unserem Fall misst er rund 6.500 Seemeilen, von der Küste Honduras‘ bis in die Hamburger Speicherstadt. Auf diese Reise schicken wir im März 2018 erstmalig den Kardamom für unsere ayurvedischen Kräuter- und Gewürztees: an Bord des zweimastigen Segelschiffs AVONTUUR.

Als Pionier für ayurvedische Kräuter- und Gewürztees beziehen wir unsere Zutaten bereits seit den 1980er Jahren ausschließlich aus kontrolliert biologischem Anbau. Eine besonders naturnahe und nachhaltige Wirtschaftsweise für den Anbau unserer Zutaten ist uns eine Herzensangelegenheit, um unseren Planeten in seiner Schönheit, Fruchtbarkeit und Lebendigkeit zu schützen. Der Transport aus den entlegensten Winkeln der Erde steht dabei mitunter noch der Idee eines nachhaltigen Produkts entgegen und hinterlässt einen nicht zu unterschätzenden ökologischen Fußabdruck. Genau wie immer mehr Konsumenten würden wir diesen liebend gern weiter minimieren.

Mit dem AVONTUUR-Projekt verschifft YOGI TEA® nun eine der in den Tees am häufigsten verwendete Zutat per Windkraft. So schaffen wir die Verbindung zwischen nachhaltiger Produktion und verantwortungsvollem Genuss.

YOGI TEA® fährt voraus – auf dass viele folgen.

Die erste Überfahrt im März 2018 ist als Pilotprojekt angelegt, das wir bei erfolgreichem Verlauf stetig weiter ausbauen wollen. Gleichzeitig möchten wir die damit einhergehende Aufmerksamkeit nutzen, um auf die grundsätzliche Wichtigkeit klimafreundlicher Transporte hinzuweisen.

Wir hoffen, dass unser Projekt dazu beiträgt, auch andere Unternehmen zum Nachdenken zu bewegen. Uns ist bewusst, dass wir als kleines Unternehmen der Biobranche nur einen begrenzten Beitrag leisten können, aber wir hoffen, dass wir zusammen mit Timbercoast Aufmerksamkeit für dieses wichtige Thema schaffen können.

Timbercoast – natürlich über den Ozean.

Um eine klimafreundliche Alternative zu schaffen und den Frachttransport unter Segeln wiederzubeleben, hat die Timbercoast-Initiative im Jahr 2014 den Zweimaster AVONTUUR erworben. AVONTUUR ist niederländisch und bedeutet Abenteuer – und Abenteuer hat dieses Segelschiff schon so einige erlebt! 1920 in den Niederlanden gebaut, um als reines Frachtsegelschiff seinen Dienst zu leisten, fungierte es dann später als Passagierschiff für Tagesausflüge, dass für touristische Zwecke entlang der holländischen Küste und zwischen den westfriesischen Inseln genutzt wurde. Bis Cornelius Bockermann, Timbercoast-Gründer und AVONTUUR-Kapitän, es gekauft und mit vielen Freiwilligen aufwändig saniert hat, damit es wieder seiner alten Bestimmung – dem Transport von Waren – nachkommen kann. Der sogenannte Gaffelschoner segelt heute allein mit Windkraft über die Weltmeere. An Bord: neben der Stammbesetzung und einer Crew von Mitseglern tonnenweise rein biologisch erzeugte Waren, die sauber und emissionsarm per Windkraft aus Nordamerika und der Karibik nach Europa verschifft werden. „Wir freuen uns, YOGI TEA® als erstes Unternehmen der Teeindustrie an Bord zu haben“, sagt Cornelius Bockermann. „Die meisten Menschen wissen gar nicht, dass Frachttransport mit einem Segelschiff funktioniert. Wir machen es vor, wir verstehen uns als Botschafter.“

 

Wenn die Winde uns wohlgesonnen sind, läuft die AVONTUUR dann hoffentlich pünktlich zum 829. Hafengeburtstag nahe unseres Hauptsitzes in Hamburg ein – mit kontrolliert biologisch angebautem und klimafreundlich transportiertem Kardamom für YOGI TEA®.

 

Verfolge die Fahrt in Echtzeit

Per Klick auf die Landkarte kannst du live mitverfolgen, auf welchem der Meere sich die Fracht von YOGI TEA® gerade befindet.

 

Fleettracker provided by  Herberg Systems GmbH

 

 

 

Bildquellen: Timbercoast – Cargo under Sail und Paul Bentzen (Bild unter dem Punkt Erfahre mehr über unsere Reise).