Männer Tee
Stark, herb-süß, würzig.

Ähnliche Tees


Like - Männer Tee


Männer Tee


Erschöpfung, übermäßiges Essen und Stress zehren an uns Männern. Kleine Pausen mit dem Genuss einer Tasse Tee sind da willkommen. YOGI TEA® Männer Tee mit gerösteten Kräutern und Gewürzen, Ginseng, Chili und Muskatblüte ist eine Hommage an die Männer, zugeschnitten auf ihren würzigen Geschmack. Die subtile Botschaft dieses Tees ist: "Männlichkeit.”
Ingwer*, Kardamom*, Süßholz*, Karob*, Zimt*, Gerstenmalz*, geröstete Zichorienwurzel*, Pfefferminze*, Bockshornklee*, Fenchel*, Muskatblüte*, Anis*, Ginsengwurzel*, Tragant*, Gelbwurz (Kurkuma)*, Chili*, Zimtöl*, schwarzer Pfeffer*

Yoga Pose - Yogaübung um dich vital zu fühlen

Additional Information

* kontrolliert ökologischer Anbau

Zutaten

Ingwer

Ingwer

Ob im Weihnachtsgebäck, in der Curry-Mischung oder als Limonade: Der knollige Ingwer gehört zu den bekanntesten Gewürzpflanzen der Welt. Er wird seit Jahrtausenden in der tropischen Hitze des östlichen Asiens angebaut und verleiht vielen unserer YOGI TEA®s einen fruchtig-scharfen, aromatisch würzigen Geschmack.
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist seit Jahrtausenden eines der beliebtesten Gewürze im gesamten asiatischen und arabischen Raum. Sein feines, süßlich-scharfes Aroma prädestiniert Kardamom für den Einsatz in zahlreichen Gerichten – von scharfen Currys bis zum würzigen Weihnachtsgebäck.
Süßholz

Süßholz

Süßholz, prägender Bestandteil von Lakritze, ist bereits seit der Antike bekannt. Es besitzt eine rund 50-fach stärkere Süßkraft als Zucker und schmeckt mild-süßlich und bitter-herb.

Karob

Das im Mittelmeerraum und in Asien heimische Johannisbrot ist eine Pflanze aus der Familie der Hülsenfrüchte. Die langen, braunen Früchte des bis zu 18 Meter hoch wachsenden Johannisbrotbaums schmecken süßlich und tragen Kerne, die je genau 0,197 Gramm wiegen. Durch diese Besonderheit der Natur wurden Johannisbrotkerne in der Antike zur Maßeinheit für Diamanten.
Zimt

Zimt

Zimt gehörte zu den teuersten Gewürzen der Welt und soll in China bereits 3.000 Jahre v. Chr. als Gewürz genutzt worden sein. Zimt wird aus der Rinde des südasiatischen Zimtbaums gewonnen, schmeckt aromatisch-süßlich und enthält wertvolle ätherische Öle.
Gerstenmalz

Gerstenmalz

Gerste gehört zur Familie der Süßgräser und ist im Vorderen Orient und im östlichen Teil des Balkans heimisch. Lange war Gerstenmalz das einzig bekannte Süßungsmittel – es schmeckt angenehm malzig und leicht nach Karamell.

Zichorienwurzel (geröstet)

Die Zichorie ist auch unter dem Namen Wegwarte bekannt – weil sie mit ihren himmelblauen Blüten bevorzugt an Wegesrändern wächst. Die Blüten der in Europa, Nordwestafrika und Westasien heimischen Pflanze aus der Familie der Korbblütler öffnen sich nur für einen einzigen Tag. Ihre Wurzel schmeckt würzig- herb und verleiht der Kräuterteemischung eine – koffeinfreie – Kaffeenote.
Pfefferminze

Pfefferminze

Die erst im Jahre 1696 entdeckte und vermutlich durch Zufall entstandene Kreuzung aus Bachminze und Wildminze zählt heute zu den bekanntesten Pflanzen der Welt. Pfefferminze ist durch ihr erfrischendes Aroma weltweit äußerst beliebt und hat eine leichte, angenehme Schärfe.

Bockshornklee

In Marokko, Indien, China, Afrika, Australien und Europa wächst der stark würzige Bockshornklee. Sein Name geht auf seine Form zurück, die an die Hörner von Ziegen erinnert. Im Jahre 795 ordnete Karl der Große den Anbau von Bockshornklee in Klostergärten an und sorgte so für dessen Verbreitung in Europa.
Fenchel

Fenchel

Fenchel gehört zur Familie der Doldenblütler und ist seit Jahrtausenden rund um den Globus wegen seines intensiven Aromas beliebt. Er stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und erinnert durch seinen süßlich-würzigen Geschmack und leicht an Anis.

Muskatblüte

Muskatblüte, oder auch Macis genannt, ist die Hülle der Muskatnuss. Getrocknet oder gemahlen verwendet man sie seit vielen tausend Jahren zum Würzen. Ihr Aroma ist etwas feiner als das des Muskats, es schmeckt würzig-warm und ist besonders in der kalten Jahreszeit äußerst beliebt.
Anis

Anis

In Asien und südöstlich des Mittelmeeres gedeiht diese einjährige Pflanze, deren süßlich schmeckende Frucht schon seit Jahrtausenden von den Menschen verehrt wird. Früher wurde Anis den Göttern geopfert, heute findet man es in Küchen, Weihnachtsbäckereien und als köstliches Gewürz in vielen YOGI TEA®s.
Ginsengwurzel

Ginsengwurzel

Lange Zeit galt Ginseng als „Pflanze der Könige", denn ihr extrem langsames Wachstum machte sie für die meisten unbezahlbar. Teilweise dauert es bis zu 170 Jahre, bis die aus Nordkorea stammende wilde Ginsengwurzel vollständig erntereif ist. Ihr Geschmack ist leicht bitter und herb.

Tragant

In China kennt man die bei uns „Tragant“ genannte Pflanze unter dem Namen „Huang Qi“. Wörtlich übersetzt bedeutet dies „gelber Kaiser“ und dürfte die Bedeutung der Pflanze für die Menschen widerspiegeln.
Gelbwurz (Kurkuma)

Kurkuma

Kurkuma wächst vornehmlich in Südasien und dem Mittelmeerraum. Sie gehört zu den Ingwergewächsen und ist einer der Hauptbestandteile des Currypulvers. In Indien zählte die ingwerähnliche, leicht pikante Kurkumawurzel bereits vor über 5.000 Jahren zu einem der wichtigsten Gewürze und galt sogar als heilig.
Chili

Chili

Chilis sind einjährige Nachtschattengewächse, die vornehmlich in sonnigen Ländern wie Mexiko, Indien, Thailand oder Tansania gedeihen. Ihre natürliche Schärfe macht sie zu einer weltweit beliebten Gewürzpflanze.

schwarzer Pfeffer

Schwarzer Pfeffer

Der auch „König der Gewürze“ genannte schwarze Pfeffer ist heute neben Salz das wichtigste Gewürz der Welt. Es stammt ursprünglich von der indischen Malabarküste und schmeckt intensiv-würzig sowie leicht- scharf bis scharf.

Erfahren Sie mehr über unsere Kräuter und Gewürze...

Männer Tee

Zubereitung

Übergießen Sie den Teebeutel mit 250 ml kochendem Wasser und lassen ihn für etwa 5-6 Minuten ziehen (länger für einen stärkeren Geschmack).

  • 250 ml 100°C
  • 5-6 Min
  • Genießen