Ruhe
Sanft, mild, ruhend.

Ähnliche Tees


Like - Ruhe


Ruhe


Ruhe finden inmitten dieser unruhigen Zeit, den Lärm der Welt zum Stillstand bringen, Aufregung in Gelassenheit verwandeln – das vermögen die Pflanzen zu lehren: In Ruhe wiegen sich die Lindenblüten in den Bäumen. In Ruhe grüßen die Kamillenblüten von den Wiesen. In Ruhe wachsen die Früchte des Fenchels und in Ruhe reifen die süß riechenden Samen des Kardamoms. Ruhe und Langsamkeit mit ihren wunderbaren Kräutern bestimmen das Leben aller Pflanzen und die Essenz in diesem sanften Tee. Die subtile Botschaft dieses Tees ist: „Frieden und die Stille der Mitte.”
Kamillenblüten*, Fenchel*, Lindenblüten*, Kardamom*, Gerstenmalz*, Hibiskus*, Süßholz*, Luzerne*, Himbeerblätter*, Orangenschalen*, Hagebutte*, Zimt*, Ingwer*, Nelken*, schwarzer Pfeffer*

Yoga Pose - Sitali Pranayam - Eine Erfahrung inneren Friedens

Additional Information

* kontrolliert ökologischer Anbau

Zutaten

Lindenblüten

Lindenblüten

Nicht nur Bienen lieben sie, auch die Menschen wissen schon lange die Vorzüge der Lindenblüten zu schätzen. Die zarten Blüten der in Europa heimischen Linde öffnen sich im Juni. Sie verströmen einen aromatischen Duft, schmecken leicht süßlich und beinhalten wertvolle ätherische Öle.
Kamillenblüten

Kamille

Für die Germanen war sie heilig, für die Ägypter die Blume des Sonnengottes Re: die weiß gefiederte Kamille mit ihren leuchtend gelben Blüten. Kamille ist eine krautige Pflanze, deren typischen Duft wohl jeder kennt. Ihre Blüten schmecken leicht bitter und angenehm mild.
Hagebutte

Hagebutte

Die zu den Rosengewächsen gehörenden Hagebutte trägt leuchtend rote Früchte, die viele kleine Nüsschen enthalten. Sie gedeiht wild in ganz Europa und Asien, am liebsten in direkter Sonnenlage. Hagebutten schmecken je nach Erntezeitpunkt säuerlich-herb bis leicht süßlich.
Fenchel

Fenchel

Fenchel gehört zur Familie der Doldenblütler und ist seit Jahrtausenden rund um den Globus wegen seines intensiven Aromas beliebt. Er stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und erinnert durch seinen süßlich-würzigen Geschmack und leicht an Anis.
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist seit Jahrtausenden eines der beliebtesten Gewürze im gesamten asiatischen und arabischen Raum. Sein feines, süßlich-scharfes Aroma prädestiniert Kardamom für den Einsatz in zahlreichen Gerichten – von scharfen Currys bis zum würzigen Weihnachtsgebäck.
Gerstenmalz

Gerstenmalz

Gerste gehört zur Familie der Süßgräser und ist im Vorderen Orient und im östlichen Teil des Balkans heimisch. Lange war Gerstenmalz das einzig bekannte Süßungsmittel – es schmeckt angenehm malzig und leicht nach Karamell.
Hibiskus

Hibiskus

Hibiskus, hier und da auch Eibisch genannt, stammt ursprünglich aus den Tropen und wird heute neben seiner Schönheit besonders für seine angenehm fruchtigen, süß-säuerlich schmeckenden Blüten geschätzt. Dank seiner auffallend großen Blüten findet man ihn in vielen europäischen Gärten.
Süßholz

Süßholz

Süßholz, prägender Bestandteil von Lakritze, ist bereits seit der Antike bekannt. Es besitzt eine rund 50-fach stärkere Süßkraft als Zucker und schmeckt mild-süßlich und bitter-herb.

Luzerne

Luzerne sind weitläufig auch unter dem Namen Alfalfa bekannt, was wiederum aus dem Arabischen als „Vater aller Nahrung“ übersetzt wird. Die Blütezeit reicht von Juni bis September. Der Geschmack ist dezent nussig und aromatisch-würzig.
Himbeerblätter

Himbeerblätter

Die Himbeerpflanze ist ein zweijähriger Strauch, dessen Früchte auf keinem Obstteller fehlen sollten. Doch nicht nur die Beeren sind es wert, geerntet zu werden: Seit jeher nutzen Menschen auch die grünen Blätter des Himbeerstrauchs zur Zubereitung von Heißgetränken. Himbeerblätter schmecken leicht herb und zart-bitter.
Orangenschalen

Orangenschale

Die Orange ist die am häufigsten angebaute Zitrusfrucht der Welt. Sie stammt ursprünglich aus Asien und wurde erst im 15. Jahrhundert in Europa eingeführt. Ihre Schale enthält zahlreiche ätherische Öle, schmeckt ähnlich fruchtig wie ihr Fruchtfleisch, ist jedoch etwas weniger süß und leicht bitter.
Zimt

Zimt

Zimt gehörte zu den teuersten Gewürzen der Welt und soll in China bereits 3.000 Jahre v. Chr. als Gewürz genutzt worden sein. Zimt wird aus der Rinde des südasiatischen Zimtbaums gewonnen, schmeckt aromatisch-süßlich und enthält wertvolle ätherische Öle.
Ingwer

Ingwer

Ob im Weihnachtsgebäck, in der Curry-Mischung oder als Limonade: Der knollige Ingwer gehört zu den bekanntesten Gewürzpflanzen der Welt. Er wird seit Jahrtausenden in der tropischen Hitze des östlichen Asiens angebaut und verleiht vielen unserer YOGI TEA®s einen fruchtig-scharfen, aromatisch würzigen Geschmack.
Nelken

Nelke

Nelken sind die Blütenknospen des Gewürznelkenbaums und in unseren Breitengeraden vornehmlich als Gewürz in sowohl süßen als auch salzigen Speisen bekannt. Sie gehören zu den Myrtengewächsen und besitzen ein intensiv würziges Aroma, für das man sie im alten China sowie in Ägypten sogar mit Gold aufwog.
schwarzer Pfeffer

Schwarzer Pfeffer

Der auch „König der Gewürze“ genannte schwarze Pfeffer ist heute neben Salz das wichtigste Gewürz der Welt. Es stammt ursprünglich von der indischen Malabarküste und schmeckt intensiv-würzig sowie leicht-scharf bis scharf.

Erfahren Sie mehr über unsere Kräuter und Gewürze...

Ruhe

Zubereitung

Übergießen Sie den Teebeutel mit 250 ml kochendem Wasser und lassen ihn für etwa 6-7 Minuten ziehen (länger für einen stärkeren Geschmack).

  • 250 ml 100°C
  • 6-7 Min
  • Genießen