Natürliche Abwehr
Wohltuend, wärmend, mit natürlichem Vitamin C.

Ähnliche Tees


Like - Natürliche Abwehr


Natürliche Abwehr


Im Auf und Ab der Jahreszeiten kann mitunter auch unser Immunsystem etwas Stärkung gebrauchen. Neben einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung als Teil einer gesunden Lebensweise genau die richtige Zeit, eine heiße Tasse YOGI TEA® Natürliche Abwehr zu genießen. Der fein-herbe Geschmack der Echinacea vereint sich mit fruchtiger Holunderbeere und aromatischem Basilikum. Das wertvolle natürliche Vitamin C der Acerola-Kirsche sorgt für eine natürliche Unterstützung unserer Abwehrkräfte. Die subtile Botschaft dieses Tees ist „Gut behütet“.
Echinacea*, Hagebutte*, getrockneter Acerolasaft*, Basilikum*, Zimt*, Ingwer*, Kardamom*, Holunderbeeren*, schwarzer Pfeffer*, Moringa*, Hibiskus*, Kakaoschalen*, Süßholz*, Fenchel*

Ayurvedische Information

Ayurvedische Information
Senkend
Neutral
Erhöhend
Vata
100%
Pitta
100%
Kapha
50%

Yoga Pose - Einfache Yogaübung für das Immun-System

Additional Information

* kontrolliert ökologischer Anbau

Zutaten

Echinacea

Echinacea

In Deutschland kennt man die wunderschöne Echinacea auch als „Sonnenhut“: Eine wild in Nordamerika wachsende Pflanze, die schon von den Indianern als Heilpflanze geschätzt wurde. Sie wird bis zu 90 cm groß und trägt purpurfarbene Blätter.
Acerola

Acerola

Leuchtend rot und voller Nährstoffe: das ist die Acerolakirsche. Die fein-säuerlich und fruchtig-frisch schmeckende Frucht gedeiht überwiegend in Südamerika und Jamaika. Mit rund 1.700 mg pro 100 g besitzt sie den höchsten Vitamin C-Gehalt aller bekannten Obst- und Gemüsesorten – rund 37x mehr als Orangen.
Hagebutte

Hagebutte

Die zu den Rosengewächsen gehörende Hagebutte enthält fünfmal mehr Vitamin C als die Zitrone. Ihre aromatischen Früchte schmecken leicht bitter und süßlich und enthalten neben Fruchtsäuren und Mineralstoffen auch Eisen und die Vitamine A, B, E, P und K.
Basilikum

Basilikum

Die „königliche Heilpflanze“, wie die alten Griechen Basilikum nannten, kam im 12. Jahrhundert nach Nordeuropa. Sie besitzt ein wunderbar würziges Aroma, das sowohl in der mediterranen Küche als auch in frisch aufgebrühtem Tee ideal zur Geltung kommt.
Holunderbeeren

Holunderbeeren

Schon vor rund 6.000 Jahren fanden sich Holunderbeeren auf dem Speiseplan der Menschen. In der Antike und im Mittelalter machten ihre wertvollen Nährstoffe sie zudem zu einer wichtigen Arznei. Neben viel Vitamin C und A enthalten die herbsüßen Beeren auch Eisen, Zink und ätherische Öle.

Moringa

Der ursprünglich aus dem Himalaya stammende Moringabaum gilt als wahrer „Wunderbaum“. Moringa oleifera enthält zahlreiche hochkonzentrierte Nährstoffe, von Eisen und Kalzium über Eiweiß und Vitamin C bis zu Antioxidantien. Ebenso wertvoll ist sein Geschmack: fein würzig und leicht scharf.
schwarzer Pfeffer

Schwarzer Pfeffer

Der auch „König der Gewürze“ genannte schwarze Pfeffer ist heute neben Salz das wichtigste Gewürz der Welt. Es stammt ursprünglich von der indischen Malabarküste und schmeckt intensiv-würzig sowie leicht-scharf bis scharf. Die alte Heilkunst des Ayurveda empfiehlt schwarzen Pfeffer nicht nur zum Würzen, sondern aufgrund seiner wertvollen Wirkstoffe auch als Heilpflanze.
Zimt

Zimt

Zimt gehörte zu den teuersten Gewürzen der Welt und soll in China bereits 3.000 Jahre v. Chr. als Gewürz- und Heilpflanze genutzt worden sein. Zimt wird aus der Rinde des südasiatischen Zimtbaums gewonnen, schmeckt aromatisch-süßlich und enthält neben Tanninen auch wertvolle ätherische Öle.
Ingwer

Ingwer

Seit mehr als 3.000 Jahren wird Ingwer im Fernen Osten als Würz- und Heilpflanze genutzt. Er besitzt einen fruchtig-scharfen Geschmack und enthält neben verschiedenen Vitaminen auch ätherische Öle und wertvolle Mineralstoffe.
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist seit Jahrtausenden eines der beliebtesten Gewürze im gesamten asiatischen und arabischen Raum. Sein feines, süßlich-scharfes Aroma prädestiniert Kardamom für den Einsatz in zahlreichen Gerichten – von scharfen Currys bis zum würzigen Weihnachtsgebäck. Dank ihrer ätherischen Öle und anderer wichtiger Nährstoffe ist Kardamom zudem eine der ältesten Heilpflanzen der Welt.
Kakaoschalen

Kakaoschale

Die Schale der Kakaobohnenfrucht besitzt ein Aroma, ähnlich weich und süßlich wie die Bohne selbst – dabei enthält sie wesentlich weniger Kalorien.
Süßholz

Süßholz

Süßholz, auch Lakritze genannt, ist bereits seit der Antike als Heilpflanze bekannt und eines der 50 Basiskräuter der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Es besitzt eine rund 50-fach stärkere Süßkraft als Zucker und schmeckt mild-süßlich und bitter-herb. Aufgrund seiner wertvollen Nährstoffe wurde Süßholz im Jahr 2012 zur Arzneipflanze des Jahres gewählt.
Fenchel

Fenchel

Fenchel ist eine der ältesten bekannten Heilpflanzen weltweit. Er gehört zur Familie der Doldenblütler und ist seit Jahrtausenden rund um den Globus für sein intensives Aroma beliebt. Fenchel schmeckt süßlich-würzig und erinnert leicht an Anis.

Erfahren Sie mehr über unsere Kräuter und Gewürze...

Natürliche Abwehr

Zubereitung

Übergießen Sie den Teebeutel mit 200 ml kochendem Wasser und lassen ihn für etwa 5 Minuten ziehen (länger für einen stärkeren Geschmack).

  • 200 ml 100°C
  • 5 Min
  • Genießen