Glücks Tee
Feinherb, inspirierend, würzig.

Ähnliche Tees


Like - Glücks Tee


Glücks Tee


Bisweilen verlieren wir den Kontakt zu unserer eigenen Seele. Feine Pflanzenbotschaften erinnern uns an die heitere Gelassenheit, die sich auf dem Grunde unseres eigenen Selbst befindet. Wir sehen wieder die Sonne hinter den Wolken und trinken einen süßen Tee, der schmeckt wie ein glücklicher Sommertag, inspiriert von würzigen, feinherben und zugleich fruchtigen Zutaten wie Hopfen, Orangenschalen oder Kardamom. Die subtile Botschaft dieses Tees ist: „Alles kommt zu seiner richtigen Zeit“.
Zimt*, Ingwer*, Fenchel*, Süßholz*, Anis*, Kardamom*, Orangenschalen*, Hopfen*, Basilikum*, Orangenöl*, schwarzer Pfeffer*, Lavendelblüten*, Bockshornklee*, Schafgarbe*, Nelken*, cinnamon oil*

Ayurvedische Information

Ayurvedische Information
Senkend
Neutral
Erhöhend
Vata
10%
Pitta
50%
Kapha
50%

Yoga Pose - Einfache Übung zur Unterstützung der Abwehrkräfte

Additional Information

* kontrolliert ökologischer Anbau

Zutaten

Zimt

Zimt

Zimt gehörte zu den teuersten Gewürzen der Welt und soll in China bereits 3.000 Jahre v. Chr. als Gewürz genutzt worden sein. Zimt wird aus der Rinde des südasiatischen Zimtbaums gewonnen, schmeckt aromatisch-süßlich und enthält wertvolle ätherische Öle.
Ingwer

Ingwer

Ob im Weihnachtsgebäck, in der Curry-Mischung oder als Limonade: Der knollige Ingwer gehört zu den bekanntesten Gewürzpflanzen der Welt. Er wird seit Jahrtausenden in der tropischen Hitze des östlichen Asiens angebaut und verleiht vielen unserer YOGI TEA®s einen fruchtig-scharfen, aromatisch würzigen Geschmack.
Fenchel

Fenchel

Fenchel gehört zur Familie der Doldenblütler und ist seit Jahrtausenden rund um den Globus wegen seines intensiven Aromas beliebt. Er stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und erinnert durch seinen süßlich-würzigen Geschmack und leicht an Anis.
Süßholz

Süßholz

Süßholz, prägender Bestandteil von Lakritze, ist bereits seit der Antike bekannt. Es besitzt eine rund 50-fach stärkere Süßkraft als Zucker und schmeckt mild-süßlich und bitter-herb.
Anis

Anis

In Asien und südöstlich des Mittelmeeres gedeiht diese einjährige Pflanze, deren süßlich schmeckende Frucht schon seit Jahrtausenden von den Menschen verehrt wird. Früher wurde Anis den Göttern geopfert, heute findet man es in Küchen, Weihnachtsbäckereien und als köstliches Gewürz in vielen YOGI TEA®s.
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist seit Jahrtausenden eines der beliebtesten Gewürze im gesamten asiatischen und arabischen Raum. Sein feines, süßlich-scharfes Aroma prädestiniert Kardamom für den Einsatz in zahlreichen Gerichten – von scharfen Currys bis zum würzigen Weihnachtsgebäck.
Orangenschalen

Orangenschale

Die Orange ist die am häufigsten angebaute Zitrusfrucht der Welt. Sie stammt ursprünglich aus Asien und wurde erst im 15. Jahrhundert in Europa eingeführt. Ihre Schale enthält zahlreiche ätherische Öle, schmeckt ähnlich fruchtig wie ihr Fruchtfleisch, ist jedoch etwas weniger süß und leicht bitter.
Hopfen

Hopfen

Der Hopfen ist eine bis zu 10 m hochrankende Kletterpflanze, die wild vornehmlich an Waldrändern, Lichtungen und Gebüschen wächst. Seine grüngelben Zapfen sind Ende August erntereif, sie schmecken leicht bitter und fein-herb.
Basilikum

Basilikum

Diese „königliche Pflanze“, wie die alten Griechen Basilikum nannten, kam im 12. Jahrhundert nach Nordeuropa. Sie besitzt ein wunderbar würziges Aroma, das sowohl in der mediterranen Küche als auch in frisch aufgebrühtem Tee ideal zur Geltung kommt.

schwarzer Pfeffer

Schwarzer Pfeffer

Der auch „König der Gewürze“ genannte schwarze Pfeffer ist heute neben Salz das wichtigste Gewürz der Welt. Es stammt ursprünglich von der indischen Malabarküste und schmeckt intensiv-würzig sowie leicht- scharf bis scharf.
Lavendelblüten

Lavendel

Rund ums Mittelmeer riecht man ihn allerorten, den betörenden Duft des Lavendels. In diesen Gegenden ist die zur Familie der Lippenblütler gehörende Pflanze heimisch – auch wenn sie aufgrund ihrer wunder- schönen Blüten inzwischen weltweit angebaut wird. Lavendel schmeckt herb-würzig und leicht bitter und enthält wertvolle ätherische Öle.

Bockshornklee

In Marokko, Indien, China, Afrika, Australien und Europa wächst der stark würzige Bockshornklee. Sein Name geht auf seine Form zurück, die an die Hörner von Ziegen erinnert. Im Jahre 795 ordnete Karl der Große den Anbau von Bockshornklee in Klostergärten an und sorgte so für dessen Verbreitung in Europa.

Schafgarbe

Die Schafgarbe aus der Familie der Korbblütler ist in ganz Europa zuhause. Am liebsten streckt sie ihre weißen, doldenähnlichen Blüten auf Wiesen und an Wegrändern gen Himmel. Der frische Geschmack der Schafgarbe erinnert angenehm an Kamille.
Nelken

Nelke

Nelken sind die Blütenknospen des Gewürznelkenbaums und in unseren Breitengeraden vornehmlich als Gewürz in sowohl süßen als auch salzigen Speisen bekannt. Sie gehören zu den Myrtengewächsen und besitzen ein intensiv würziges Aroma, für das man sie im alten China sowie in Ägypten sogar mit Gold aufwog.

Erfahren Sie mehr über unsere Kräuter und Gewürze...

Glücks Tee

Zubereitung

Übergießen Sie den Teebeutel mit 250 ml kochendem Wasser und lassen ihn für etwa 5-6 Minuten ziehen (länger für einen stärkeren Geschmack).

  • 250 ml 100°C
  • 5-6 Min
  • Genießen